Song for the Frontline

In den vergangenen Wochen spielten wir gemeinsam mit der belgischen „United Brass“ und der britischen „Hangleton Brass Band“ das Stück „Song for the Frontline“, geschrieben von John Barber als Dank an all die Menschen, die in diesen Zeiten im Gesundheitswesen und an anderen wichtigen Stellen an vorderster Front für uns kämpfen.

Wir möchten zeigen, dass Musik auch jetzt über geschlossene Grenzen verbindet!

Vielen Dank an Frank Vantroyen für die Organisation und Durchführung dieses Projekts

Soul Bossa Nova

Da auch uns während der Corona-Isolation das gemeinsame Proben nicht mehr möglich ist und auch mehrere Konzerte sowie unsere Teilnahme an der Deutschen Brass Band Meisterschaft abgesagt werden mussten haben wir, nach unserem ersten Distance-Banding-Stück „Joined Apart“ aus der Feder des Komponisten Dominik Wagner (https://www.youtube.com/watch?v=qjrxcNp5muE) ein weiteres Projekt gestartet, bei dem jeder Musiker seine Stimme separat eingespielt hat und die einzelnen Spuren anschließend wieder zusammengesetzt wurden. Das Ergebnis seht ihr hier. Wir sind stolz, euch die „Home-Office“-Variante des Stücks „Soul Bossa Nova“ von Quincy Jones, gespielt von der Brass Band B10, präsentieren zu dürfen.

Bleibt gesund
… and keep on banding

Eure Brass Band B10

„Pure Brass“ im Uditorium in Uhingen

Am 25.05. veranstaltet die Brass Band B10 ihr Konzert im Uditorium in Uhingen. Dieses Jahr mit dem Motto „Pure Brass“ unter der Leitung von Dominik Wagner. Zu hören gibt es außerdem den Euphoniumsolisten Peter Alber.

Karten gibt es , wie auch in den vergangenen Jahren, an unseren Vorverkaufsstellen im Modehaus Frey und im Rathaus Uhingen, sowie bei allen Musikern.

Erstmals gibt es Eintrittskarten auch online zu erwerben. Näheres dazu hier.

Brass Band B10 unterhält im Uditorium

Foto: Katharina Schweiger

Ein Konzert unter dem Motto „The Spirit of Brass“ veranstaltete die Brass Band B10 unter Leitung von Alexander Weis im Uditorium. Zum Auftakt erklang das Werk „Olympus“, gefolgt von der viersätzigen Suite  „Petit Suite de Ballet“ – mit beiden symphonischen Werken trat die Brass Band B10 dann auch am Wochenende bei den Deutschen Brass-Band-Meisterschaften in Bad Kissingen an (siehe Info).

Nach dem bekannten „Londonderry Air“ folgte mit „Lake Of The Moon“ ein Titel, der die gefährliche Völkerwanderung der Azteken beschreibt. Orientalische Klänge vermischen sich hier mit lateinamerikanischen Rhythmen, immer wieder unterbrochen von bedrohlichen Klängen. Eva Lauber führte das Publikum in bewährter Weise durchs Programm.

Nach der Pause eröffnete die Brass Band B10 mit der Fanfare „Summon The Heroes“, die zum 100-jährigen Bestehen der Olympischen Spiele komponiert wurde. Sängerin Ulrike Marling als Gast unterhielt das Publikum mit einigen Poptiteln, begleitet von einem dezenten Brassband-Klang.

Ein weiteres Highlight war Benjamin Bös’ ausdrucksvolles Althorn-Solo zu „Demelza“. Am Ende verabschiedete sich die Band humoristisch: Zu erleben war die mit witzigen Show-Elementen gespickte Zugabe „Under The Boardwalk“.

Autor: Levin Pold
Quelle: https://www.swp.de/suedwesten/landkreise/lk-goeppingen/brass-band-b10-unterhaelt-im-uditorium-26769197.html

Brass Band B10 erfolgreich bei der 7. Deutschen Brass Band Meisterschaft 2018

Die Brass Band B10 erreicht in der 3rd Division der 7. Deutsche Brass Band Meisterschaft unter sechs Teilnehmern mit 174 Punkten den 2. Platz. Wir gratulieren der Brass Band Westfalen für den Sieg der Division.

Außerdem gratulieren wir dem Sieger der 2nd Division, der Brass Band BlechKLANG, dem Sieger in der 1st Division, der Badischen Brassband und dem Sieger in der Championship Division, der 3BA Concert Band.

Die vollständigen Ergebnisse gibt es auf der Homepage des Deutschen Brass Band Verbandeshttps://www.dbbv.org/Ergebnisse